Alles was existiert, schwingt, sendet und empfängt Information und steht ständig miteinander in Verbindung. Somit kann Krankheit durch eine Veränderung der bestehenden Information behandelt werden.

Unsere Schwingung und damit die Information bestimmen den Zustand der grobstofflichen Materie. Information kann umgewandelt und verändert werden durch geometrische Formen. An bestimmten Stellen des Körpers werden Reize mit biophysikalisch wirksamen geometrischen Zeichen gesetzt, um die Selbstheilungskräfte zu Aktivieren.

Die PraNeoHom benutzt dafür als wichtiges diagnostisches Instrument die Einhandrute. Damit können alle denkbaren Ursachen von Erkrankung ausgetestet, sowie Unverträglichkeiten aller Art festgestellt werden.

Mit Hilfe der Einhandrute kann auch festgestellt werden, ob ein traumatisches Erlebnis das auslösende Moment für eine Erkrankung war.

Neue Homöopathie ist eine ganzheitliche Methode, alle Seins Ebenen (Körper, Geist, Seele) werden gesehen und behandelt.

 

Morphische Felder und das Verhalten von Wirkungsquanten gab es schon, bevor Newton die Schwerkraft entdeckte. PraNeoHom - Praxisorientierte Neue Homöopathie - ist einer der Namen für ein ganzheitliches Heilsystem, welches auf den Forschungen des Wiener Elektrotechnikers Erich Körbler (1936 – 1994) basiert. Ähnlich wie die Homöopathie basiert PraNeoHom darauf, dass Krankheit durch reine Informationsübertragung geheilt werden kann.